Spenden für den Kältebus – Menschlichkeit zu Corona-Zeiten

Home-Office, Silpion-Spirit

Ein Zoom-Meeting führte zu einer gelungenen Spendenaktion für diejenigen, die momentan leider mehr denn je im Nachteil sind: Obdachlose. Ein Thema, welches gerade durch die Corona-Krise viel zu oft vergessen wird.

tl;dr
  • Von November bis März fährt der Kältebus durch Hamburg und schützt obdachlose Menschen vor dem Erfrieren.
  • Durch ein Zoom-Meeting entstand eine tolle Spendenaktion für Obdachlose in Hamburg.
  • Mit 55 Schlafsets und 220 Lunchpakete konnten einigen Menschen in Not geholfen werden.
  • Auch in Corona-Zeiten dürfen Schwächere nicht vergessen werden.

Juliane Wachs

Auszubildende Kauffrau Marketingkommunikation

Juliane Wachs

Auszubildende Kauffrau Marketingkommunikation

Hilf uns diese Story zu verbreiten.

In der Zeit von November bis März fährt der Kältebus durch Hamburg. Er dient als Erfrierungsschutz für obdachlose Menschen, die auch im Winter auf der Straße übernachten. Über eine für jeden erreichbare Telefonnummer hat man die Möglichkeit, auf einen obdachlosen Menschen aufmerksam zu machen, der vielleicht Hilfe benötigt.

Coronabedingt haben sich die Silpionaut:innen in den letzten Monaten vermehrt über Zoom getroffen und ihre derzeitigen Sorgen geteilt. Dabei war unter anderem Thema, dass in den Wintermonaten nicht nur das Corona-Virus eine Gefahr darstellt – sondern für viele Menschen auch die Kälte. Genau das vergisst man jedoch leider zu oft, weil man selbst dieser Gefahr nicht ausgesetzt ist.

Auch, und vor allem in Corona-Zeiten dürfen wir Schwächere nicht vergessen!

Während des Zoom-Meetings und dem Sorgen-Austausch haben sich die Silpionaut:innen deshalb spontan dazu entschlossen, eine Spendenaktion ins Leben zu rufen, um Obdachlose vor der Kälte zu schützen. Innerhalb kürzester Zeit haben wir rund 1.100€ gesammelt, welche dem Kältebus zugute gekommen sind! Die Geschäftsführung von Silpion hat diese Aktion bereitwillig unterstützt und den gesammelten Beitrag verdoppelt.
So konnten durch ein alltägliches Zoom-Meeting insgesamt 2.200€ für Menschen in Not gesammelt werden.

Diese Aktion hat uns allen wieder eine wichtige Sache ins Gedächtnis gerufen: die Schwächsten unter uns benötigen weiterhin und mehr denn je unsere Hilfe. Wir appellieren an alle, dies neben den eigenen Alltagskrisen nicht in Vergessenheit geraten zu lassen.

Kleines Meeting mit großer Wirkung

Durch die Spende konnte der Kältebus 55 Sets aus Decken und Isomatten, sowie 220 Lunchpakete mit Wasser und Proviant bereitstellen und an Bedürftige verteilen. Somit konnte unsere Aktion in dieser schwierigen Zeit einigen Menschen die nötige Hilfe bieten. Auch wenn das nicht die ganze Welt verändert, ist es ein guter Anfang und eine Motivation, solche Aktionen öfter zu starten.

So kann jede:r Einzelne helfen

Unter der Nummer 0151 65683368 ist der Kältebus täglich von 19 – 24 Uhr erreichbar – wem ein hilfsbedürftiger Mensch auf der Straße auffällt, kann darüber direkte Hilfe anfragen. Es gibt noch viele weitere Organisationen, die man in diesem Zusammenhang unterstützen kann. Der gemeinnützige Verein StrassenBLUES e. V. setzt sich durch viele verschiedene Aktionen, wie #HotelsforHomeless für Obdachlose und Hilfsbedürftige ein. Auch über betterplace findet man viele verschiedene Spendenaktionen, die man unterstützen kann. Die Devise ist und bleibt: jeder Cent zählt. Was für die einen das lästige Kleingeld in der Tasche ist, kann für andere eine warme Mahlzeit oder ein Platz zum Schlafen sein.

Werde Teil des Silpion Kosmos!

Du hast Dich gerade erst eingelesen und möchtest noch weiter eintauchen? Dann schaue doch mal in verwandeten Blog-Beiträgen nach oder tauche in den passenden Leistungsbereich ein. Du möchtest mit uns als Anhalter durch die Galaxis reisen und IT-galaktische Abenteuer erleben? #WerdeSilpionaut

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren

Menü